News

Atlantik Elektronik präsentiert die neue IoT Plattform 6560 von Inforce Computing

Auf Qualcomm SnapdragonTM 660 SoC basierende Edge Computing Lösung

Planegg, 8. August 2018

Atlantik Elektronik, Anbieter innovativer Embedded Lösungen, präsentiert den Single Board Computer IFC-6560 von Inforce Computing, der auf dem Qualcomm SnapdragonTM 660 von Qualcomm basiert.

Der Inforce 6560™ SBC basiert auf dem pico-iTX Standardformat, mit umfangreichen I/Os, einschließlich USB-C mit Ultra HD-Auflösung. Der Single Board Computer eignet sich somit ideal für vernetzte Kameras,  Home Hubs, Drohnen / Roboter und XR sowie für das industrielle IoT und intelligente Städte.

Die Snapdragon™ SoCs von Qualcomm® sind geeignet für qualitativ hochwertige Systeme zur Encodierung und Decodierung, immersive AR / VR sowie sicherheitskritischen Anwendungen. Der Snapdragon 660 SoC integriert die Kryo™ 260 CPU, Adreno™ 512 GPU, Hexagon™ 680 DSP sowie die Spectra™ 160 Kamera-Bildsignalverarbeitung (ISP).

Qualcomm bringt seinen benutzerspezifischen Kryo-CPU-Kern zum ersten Mal auf den Snapdragon 660 SoC und nutzt den 14-nm-FinFET-Fertigungsprozess, um weniger Verlustleistung und eine höhere Performance zu erreichen. Die Kryo 64-bit CPU ist eine Kombination aus acht ARM V-8 konformen Kernen, vier im Performance-Cluster und vier im Effizienz-Cluster. Die speziell entwickelte Adreno GPU Architektur bietet hochauflösende Grafiken, die GPC-GPU-Co-Prozessoren wurden für einen besonders niedrigen Stromverbrauch entwickelt. Die GPU unterstützt Grafik- und Rechen-APIs einschließlich OpenGL ES 3.2, OpenCL 2.0 und Vulkan-Standards. Vulkan minimiert den Treiberaufwand  und ermöglicht eine  hochkomplexe Performance. Der 14-bit Spectra-Kamera ISP von Qualcomm ermöglicht hardwarebeschleunigte Kodierung in UltraHD (4K)-Auflösung in HEVC- und anderen Videokompressionsstandards.


Der Hexagon ™ 680 DSP umfasst Hexagon Vector eXtensions (HVX), die zur Unterstützung von maschinellem Lernen und der Bildverarbeitung dienen. Der neueste SBC von Inforce kombiniert die exzellente Hardware-Architektur des Snapdragon 660 mit selbst entwickelten, effizienten Softwarelösungen, um ein komplettes 4K-Enkodierungs- / Decodierungssystem zu bieten. Der USB-C-Anschluss dieses SBC läuft auf dem USB 3.1-Protokoll und unterstützt  UltraHD Displays über das Display Port-Protokoll. Auf diese Weise können native Display Port-, MHL- oder HDMI-Geräte mit dem richtigen Adapter und den entsprechenden Kabeln verbunden und mit Strom versorgt werden. Die USB-C-Schnittstelle vereinfacht die Verbindung und erhöht die Zuverlässigkeit mit einem symmetrisch umkehrbaren Stecker.

Die gleichzeitige Wiedergabe von unabhängigem Inhalt wird von der Inforce-Software ermöglicht, somit sind Auflösungen von WQXGA @ 60Hz + UltraHD @ 30Hz parallel möglich.


Der SBC 6560 von Inforce Computing verfügt über drei MIPI-CSI Kamera-Anschlüsse, die vier Kanäle unterstützen. Jede dieser Schnittstellen unterstützt bis zu 24 MP Einzelkameras oder 16 MP Dual-Kameras. Die Dual-Encoder-Fähigkeit wird durch die Software von Inforce möglich.
 
Inforce ermöglicht Produktentwicklern die Entwicklung tiefer neuronaler Netzwerke über das Software-beschleunigte SDK von Qualcomm Snapdragon. Die CPU-Berechnungen in Bezug auf die Echtzeit-Medien- und Sensorverarbeitung können auf den Hexagon DSP ausgelagert werden.


Inforce-Software ermöglicht die Verwendung des Hexagon SDK, das einen RPC-Mechanismus (FastRPC) zwischen dem Betriebssystem und Hexagon DSP ermöglicht.  Diese Funktionen der Inforce 6560 Plattform bietet Produktentwicklern die Möglichkeit, Informationen von der Cloud auf die Anwendung zu migrieren. Die Flexibilität, Aufgaben über die verschiedenen Prozessorkerne hinweg zu übertragen, eröffnet auch große Möglichkeiten für Audio-, Video- und Sensoranalysen, die über alle angeschlossenen Geräte hinweg genutzt werden können.
 
Die fertige Anwendungsplattform IFC-6560 von Inforce Computing kann ab sofort bei Atlantik Elektronik vorbestellt werden.