Produkte

Audio Amplifier

Audioverstärker – Audio Amplifier

Ein Audioverstärker ist ein breitbandiger und möglichst verzerrungsarmer Verstärker für Wechselspannungen im hörbaren Niederfrequenz-Bereich von 20 Hz bis 20.000 Hz oder höher. Audioverstärker enthalten eine elektronische Schaltung, die kleine Audiosignale wie die eines Tonabnehmers, Tuners oder CD-Spielers verstärkt, um diese mit größerer Leistung mit meistens stufenlos einstellbarer Lautstärke über einen Lautsprecher wiedergeben zu können.

Audioverstärker sind Bestandteil einer elektrischen Übertragungskette, an deren Anfang und Ende ein umgesetztes Schallereignis steht. Die Signalquellen liefern meist relativ kleine Spannungen mit großem Innenwiderstand, während die Lautsprecher eine sehr niederohmige Last darstellen. Daher verstärken Audioverstärker zunächst die Eingangsspannung, bevor eventuelle Frequenzgangkorrekturen (z.B. Klangregler) vorgenommen werden und die Lautstärke eingestellt wird. Bei der anschließenden Leistungsverstärkung wird vorwiegend der Strom verstärkt, um die niedrige Impedanz der Last (Lautsprecher) treiben zu können.

Wenn es um das Thema Audioverstärker in der Heimelektronik geht, steht die Wiedergabe von übertragenen oder gespeicherten Audiosignalen im Vordergrund. Damit einher geht vor allem die Thematik wirtschaftliche Herstellung, Design und sehr häufig die höchste Verzerrungsfreiheit. Audioverstärker für den Heimgebrauch besitzen nur sehr wenige Einstellungsmöglichkeiten, wie Quellenwahl, Lautstärke, Balance und Frequenz.
Im Gegensatz zu den Audioverstärkern in der Heimelektronik steht bei Tonstudios die Betriebssicherheit, Dauerhaftigkeit, generelle Robustheit, Unempfindlichkeit gegen elektrische und magnetische Einstreuungen, Rauscharmut, geringe Verzerrungen, eine große Übertragungsbandbreite und Impulstreue im Vordergrund. Weiterhin sind gegenüber der Heimelektronik wesentlich umfangreichere Steuermöglichkeiten üblich.

 

Bei Musikern auf der Bühne kommen Audioverstärker zum Einsatz, um den Schall der Musikinstrumente zu verstärken. Sie nutzen oft charakteristische Besonderheiten (z. B. Gitarrenverstärker) oder sind Teil einer Rückkopplungsschleife, die den ursprünglichen Klang des Instrumentes gezielt verändern. Solche Audioverstärker sind statt an ein Mikrofon oft an einen Tonabnehmer angeschlossen. Monitorverstärker sind häufig in Monitorboxen integriert (Aktivboxen). Musiker benötigen solche Lautsprecher bei Auftritten, um sich selbst zu hören. Teilweise sind Monitorverstärker auch in Mischpulten integriert, denn sie besitzen eine geringere Leistung als die eigentlichen Endverstärker.

zurück zur Produktübersicht