Produkte

Interconnect & Magnetics

MagJack®

Ethernet-Signale,  die in der Regel über eine RJ45-Buchse geleitet werden, müssen isoliert und gefiltert werden bevor Sie auf eine Leiterplatte geführt werden können. Die elektrisch empfindlichen ICs  auf dieser müssen vor Spannungs- und Stromspitzen gegen Beschädigungen geschützt werden.

Außerdem muss das Rauschen, dass durch den I/O Konnektor (RJ45 Steckverbinder) mit übertragen wird, gefiltert werden, bevor die Signale auf die physikalische (PHY) und die Media Access Control  Schicht (MAC) der Mikroprozessoren treffen können. Diese beiden ICs empfangen und packen die Daten und müssen außerdem das Signal isoliert und aufbereitet erhalten, um korrekt zu funktionieren.

Zur Isolierung und Aufbereitung des Signals über die benötigten Magnetics gibt es zwei Möglichkeiten:  

Option 1: Platzierung der Magnetics hinter der  RJ45-Buchse

Option 2: Platzierung der Magnetics in der  RJ45-Buchse

Diese eingebetteten Magnetics heißen MagJack® oder ICM (Integrated Connector Modul)

MagJack®s sind  also RJ-45 Modularstecker, die in modern hochbestückten Ethernet Geräten eingesetzt werden und sind eine Kombination aus Netzwerk-Überträgern mit RJ45-Buchsen.

Jeder eingesetzte MagJack® reduziert effektiv den Platzverbrauch auf der Platine um mehr als 50 Prozent pro RJ45-Anschluss.

MagJack®s bietet Atlantik Elektronik als Single- und Multiport-Lösungen an. Aufgrund der innovativen Gehäuseformen sind die MagJack®s Industriestandard.

zurück zur Produktübersicht